12. November 2013

[Rezension] "Legend - Fallender Himmel" von Marie Lu

Originaltitel: Legend
Autor: Marie Lu
Deutscher Titel:
Legend - Fallender Himmel
Erscheinungsdatum: 10. September 2012
Preis: 17,95 € (Amazon)
Seiten:
363 Seiten
Verlag:
Loewe
Reihe:
Legend Band 1

Ich und dieses Buch:

So wie jeder andere auch wollte ich dieses sehr beliebte Buch lesen. Aber ich Geizkragen habe es mir nicht gekauft


Day ist der meistgesuchte Verbrecher der Republik und als seine Familie an der Seuche erkrankt, tut er alles, um einHeilmittel zu finden. Doch als er die Heilmittel stehlen möchte, wird er behindert - von Metias Iparis, dem Bruder von June.
June ist ein Wunderkind, denn sie hat beim Test die volle Punktazhl erreicht, was vor ihr noch niemand geschafft hat. Als ihr Bruder bei Days Überfall stirbt, schwört sie Rache, denn sie ist die Einzige, die das schaffen kann. Doch als sie ihn dann trifft, weiß sie zuerst nicht sicher, ob es sich bei dem gerechtem schlauen Jungen wirklich um den Mörder ihres Bruders handelt. Und desto besser sie ihn kennenlernt, desto weniger kann sie es glauben und sie beginnt sogar, die Republik zu hinterfragen ...

Das Cover finde ich sehr gelungen. Es verrät nichts und wirkt schlicht, und weckt trotzdem Neugier.
Ich bemerke auch, dass meine Inhaltsangaben immer kürzer werden, dafür sind sie aber nicht mehr so ausführlich.
June wurde mir erst nach und nach sympathisch, denn am Anfang ist sie einfach nur so perfekt und macht alles wunderbar und fehlerfrei und das hat mich gestört. Doch dann hat sie sehr am Verlust ihres Bruders gelitten, und da habe ich dann bemerkt, dass sie durchaus Gefühle hat. Als sie dann Day getroffen hat, und nicht wusste, ob er es wirklich ist, mochte sie diesen aufgeweckten Kerl irgendwie und wollte sich das selbst nicht eingestehen, denn wer will sich schon in den Mörder seines Bruders verlieben? Richtig, niemand.
Day allerdings mochte ich von Anfang an. Er ist selbstbewusst und kämpft für das, was er für richtig hält. Ich habe ihn dafür bewundert, dass er so zielstrebig war und alles mit einer gewissen Hingabe und Leidenschaft erledigt.
Ich habe bis heute kaum ein Buch so schnell gelesen wie dieses. Eigentlich wollte ich nur ein paar Seiten lesen bevor ich schlafe, aber dann konnte ich nicht mehr aufhören und insgesamt habe ich nur zwei Stunden gebraucht. Für über 300 Seiten! Ich habe nur fünf Stunden geschlafen wegen diesem Buch. Aber es hat sich gelohnt!
Die Handlung fand schon direkt am Anfang sehr spannend, der Prolog macht neugierig, auch wenn viel erklärt wurde. Man hat schon da bemerkt, wie sehr Day seine Familie liebt. Danach fand ich es kurz amüsant, weil June gerne Regeln brach an ihrer Schule, da sie irgendwie alles zu unterfordern scheint. Sie klettert in Rekordgeschwindigkeit an einer Hochhauswand hoch. und schon da versteht man, dass die Fragen im Test nicht einfache Mathe- und Geschichtsaufgaben oder so sind. Um was genau es sich handelt, weiß ich aber immer noch nicht.
Die ganzen Geschehnisse habe ich kaum vorhersehen können, obwohl ich ja schon vieles kenne. Was mit ihnen zum Schluss passiert, kann man schon ahnen, aber alles andere, was die regierung und so angeht, waren große Überraschungen.

Nicht viele Bücher konnten mich vin Anfang bis Ende ununterbrochen fesseln, sodass ich es in einem Rutsch durchlese. Also es hat mir unglaublich gut gefallen, da es spannend war, und auch die Hauptcharaktere sympathisch waren - oder es nach und nach wurden.
Dewegen eine absolute Empfehlung!

Kommentare:

  1. Ich kann dir einfach nur zu stimmen, Legend ist eine wahre Lese wohltat :D
    Ich fand den zweiten sogar noch besser als den ersten ^^
    Gutes nächtle :D

    AntwortenLöschen
  2. Uiii, da freue ich mich schon drauf. Noch steht es bei mir im Regal :)

    AntwortenLöschen